Eingang  II  Entspannung  I  Entspannung für Kinder  I  Imagination  I  Materialien  I  Kurse  II  Intern

 

 

Keime hegen
Geführte Imagination


Geh mit deiner Vorstellung hinein in den eigenen Körper. Fühle ganz in dich selbst hinein. Vielleicht kannst du den Strom deines Blutes spüren, die Wärme, die Kraft und Ruhe des Stroms, und seine Lebendigkeit.

Überall Leben, und Ruhe, und Kraft.

Wandere durch deinen eigenen Körper und achte ganz auf die Kraft, auf die Ruhe, auf die Lebendigkeit. Vielleicht fühlst du den Strom, der dich trägt.

Stell dir nun tief in dir Keime vor, Zentren vor, Felder vor, die du fördern möchtest. Die stehen für etwas, stehen vielleicht für Ruhe, für Ausgeglichenheit, Tatkraft, Zuversicht, Lebensfreude, Heiterkeit. Die stehen für etwas, das du gut findest, von dem du mehr haben willst.

Stell dir vor, wie die Keime oder Felder in deiner Tiefe verborgen liegen. Nimm etwas davon und stell dir vor, wie es wächst. Lass es wachsen, sich ausbreiten, lass es groß werden und dich völlig durchdringen.

Stell dir vor, wie der Keim oder das Feld wächst, genauso wie du es willst. Stell dir vor, wie es sich ausbreitet und alles um sich herum verwandelt. Stell dir die Kraft und die Ruhe vor, mit der das geschieht – und auch die Freude. Lass dich völlig durchdringen von der Freude dieser Verwandlung.

 

Alle Texte entstammen der Publikation: Friebel, Volker: Innere Bilder. Imaginative Techniken in der Psychotherapie. Walter, Düsseldorf, 2000.

Überarbeitete Neuausgabe: Volker Friebel (2012). Innere Bilder . Imaginative Techniken im Alltag und in der Psychologie. Tübingen: Edition Blaue Felder. PapierBuch: 167 Seiten, 24,90 Euro; eBuch: 373.000 Zeichen, 17,99 Euro.

 

 


Eingang  II  AGB  I  Datenschutz  I  Impressum  I  Alle Rechte vorbehalten
Aktuell 03.11.2017 auf www.Entspannung-plus.de