Eingang   I   Entspannung   I   Entspannung für Kinder   I   Imagination   I   Materialien   I   Kurse   I   Intern   I   Impressum   I   AGB   I   Datenschutzerklärung

 

 

Tanzbeschreibungen

Zu einzelnen Tänzen sind Verweise gesetzt, die führen zu Videos mit den Tanzschritten.

 

 

 

Quellen-Tanz

Zum Stück „Gang zur Quelle“, Nummer 8 auf der CD „Zur Konzentration“. Erhältlich hier als Audio-CD oder als mp3-Datei über iTunes.

Wir stellen uns im Kreis auf, die Gesichter zur Mitte. Dann drehen wir uns nach rechts, so dass wir nun in Tanzrichtung hintereinander stehen. Die Schritte beginnen mit dem vierten Geigenton (er ist lang, vorher kommen drei kurze Geigentöne).

Mit Rechts beginnend geht es drei Schritte vorwärts, und dann einen zurück (1 – 2 – 3 – rück) – immer einen Schritt pro Taktschlag. Das wird viermal wiederholt. Dann gehen wir außer Takt zur Mitte des Kreises und schöpfen uns dort mit den Händen symbolisch Ruhe oder Kraft aus der Quelle. Wir halten uns kurz die Hände ans Herz, um die Ruhe und Kraft bei uns zu empfinden, dann gehen wir außer Takt zu unserem Platz im Kreis zurück. Nach außen gewandt, verströmen wir dort mit geöffneten Armen die Ruhe und Kraft in die Welt. Dann drehen wir uns wieder in Tanzrichtung, für die nächste Strophe (das Gehen im Kreis). Der Einsatz dazu: Das Akkordeon lassen wir durchlaufen, die Schritte beginnen (mit Rechts) wie am Anfang mit dem vierten, dem langen Geigenton.

Diese Folge wiederholt sich bis zum Ende des Stücks.

Video Quellentanz bei YouTube

 

Sonnenstrahlen-Tanz

Zum Stück „Sonnentag“, Nummer 9 auf der CD „Zur Konzentration“. Erhältlich hier als Audio-CD oder als mp3-Datei über iTunes.

Die Schritte beginnen mit dem ersten Flötenton. Sie sind genau regelmäßig, immer gleich lang. Am besten, man nutzt als Rhythmus den Bass. Ein anderer Anhaltspunkt: Zum ersten Flötenton (er ist sehr lang) gibt es genau vier Schritte (mit dem rechten Fuß beginnend), zum zweiten Flötenton die nächsten vier. Genau in diesem Takt dann weitergehen, ohne Unterbrechung.

Von Anfang an: Wir stehen zunächst im Kreis und schauen in die Kreismitte. Die ersten vier Schritte gehen nach innen, die nächsten vier wieder zurück (rückwärts, also ohne umzudrehen). Dann zwei Schritte zur Mitte – und wieder zwei zurück. Dann einen Schritt in die Mitte – und wieder einen zurück (also vor- und zurückwippen), dann einen Schritt mit Rechts zur Seite – und mit Links anschließen. Das war ein Sonnenstrahl – und der nächste beginnt sofort, wieder mit vier Schritten zur Mitte.

Video Sonnenstrahlentanz bei YouTube

 

Gewitter-Tanz

Zum Stück „Gewitterwind“, Nummer 10 auf der CD „Zur Konzentration“. Erhältlich hier als Audio-CD oder als mp3-Datei über iTunes.

Wir stehen im Kreis, die Gesichter nach innen gewandt. Am besten, wir erzählen während des Stücks den Kindern die einzelnen Teile. Mit Einsatz der Flöte beginnt der Tanz. Wir wiegen zunächst einfach hin und her, ohne Schritte. „Ein Sonnentag, der Himmel ist blau – bis auf ein paar Schönwetterwolken. Vögel singen, wir schaukeln leicht im Wind hin und her.“

Die Musik beginnt rhythmisch zu werden (Schlaghölzer, Schlagsaiten und Rhythmus betonender Bass). Wir tanzen nun jeder für sich mit eigenen Schritten auf unserem Platz. „Da treiben Wolken heran, es beginnt zu regnen. Die Kinder tanzen in den Regenpfützen“.

Dann beginnt schweres Schlagwerk. Wir gehen nach innen und stampfen zusammen im Takt. „Eine Gewitterfront zieht heran. Wir gehen zusammen nach innen und stampfen mit dem Donner.“

Dann beginnt wieder der erste Teil, mit der Flöte, wir gehen nach außen und wiegen uns wie am Anfang. „Das Gewitter ist weitergezogen, wir wiegen uns wieder im leichten Wind. Vögel singen, die Sonne scheint.“

So geht es drei Mal, und endet mit Wiegen im Wind.

Video Gewittertanz bei YouTube

 

Schneeflocken-Tanz

Zum Stück „Im Eichhörnchenwald“, Nummer 11 auf der CD „Zur Konzentration“. Erhältlich hier als Audio-CD oder als mp3-Datei über iTunes.

Wir stehen im Kreis, das Gesicht zur Mitte. Vier Takte der Musik laufen durch, dann beginnen die Schritte.

Mit Rechts beginnend geht es vier schnelle Schritte zur Mitte – und dann zwei langsame Schritte wieder zurück. Das vier Mal.

Dann kommt die Bayerische Uhr. Wir stellen uns dazu vor uns auf dem Boden das Ziffernblatt einer Uhr vor – und setzen unseren ersten Tanzschritt (rechts) auf die 12 (also einen Schritt vor uns), den zweiten Schritt (links) auf die 9 (also links dahinter), den dritten Schritt (rechts) auf die 6, den vierten Schritt (links) auf die 3. Diese Folge kommt vier Mal. Dann beginnt wieder der erste Teil mit den vier schnellen Schritten nach innen.

Video Schneeflockentanz bei YouTube

 

Pilger-Tanz

Zum Stück „Himmelsblick“, Nummer 12 auf der CD „Zur Konzentration“. Erhältlich hier als Audio-CD oder als mp3-Datei über iTunes.

Wir stehen im Kreis. Das Gesicht ist der Mitte zugewandt. Zwei Takte der Musik laufen durch, dann beginnen die Schritte.

Mit dem rechten Fuß ein Schritt nach vorn (auf den Bass-Ton), dann ein Schritt auf den linken Fuß zurück, dann nach rechts auf den rechten Fuß (auf den zweiten Bass-Ton), und den linken Fuß anschließen. Das wird vier Mal wiederholt.

Dann noch vier Mal diese Schrittfolge – aber wir fassen uns nun dabei an den Händen.

Dann, immer noch der Mitte zugewandt, mit rechts beginnend vier Schritte nach innen, auf die Kreismitte zu, die Hände gehen innen im Schwung nach oben – und wieder vier Schritte zurück. Dies wird noch einmal wiederholt. Dann lassen die Hände sich los.

Dann, immer noch der Mitte zugewandt, vier Schritte nach rechts: der rechte Fuß beginnt, macht also einen Schritt nach rechts, der linke Fuß geht nach rechts, kreuzt dabei vor dem rechten, dann wieder der rechte Fuß einen Schritt nach rechts, dann kreuzt der linke Fuß hinter ihm bei seinem Schritt nach rechts. Das wird noch drei Mal wiederholt – es sind also insgesamt 16 Schritte.

Das war ein Durchgang – und der nächste beginnt sofort. Im dritten Durchgang ändert sich bei den Seitschritten die Instrumentierung – eine Flöte beginnt. Wir tanzen diese Strophe wie gewohnt durch. Aber wir beginnen dann nicht mehr von vorne, sondern bleiben bis zum letzten Flötenton bei unseren Seitschritten. Damit endet das Stück.

Video Pilgertanz bei YouTube

 

 

Aktuell: 18.04.2017 auf www.Entspannung-plus.de, erstmals 09.12.2015
Alle Rechte bei Volker Friebel